Ungenügende Partizipation des Auftraggebers

"Häufige Abstimmungsgespräche zwischen den Beratern und dem Auftraggeber sind kriegsentscheidend, denn bei 75 Prozent aller voll umgesetzten Projekte wurde tägliche oder wöchentliche Treffen anberaumt; bei den weniger konsequent realisierten Vorhaben fanden nur bei jedem dritten Projekt ständige Koordinationstreffen statt." (Raithel 1991)

Durch ständige Rückkopplung des Simulationsteams mit dem Kunden, können während der gesamten Dauer der Studie Fragen geklärt und Fehlentwicklungen eingegangen werden. Je früher der Kunde bescheid weiß, desto früher kann er entgegensteuern und wird nicht am Ende der Studie, bei der Präsentation, überrascht.
Sollte dieses nicht möglich sein, so muß das Entwicklerteam versuchen Modellversionsstufen dem Kunden zur Verfügung zu stellen und alle Stufen der Entwicklung zu protokollieren. Daran kann sich dann der Kunde orientieren um ein tieferes Verständnis für die Probleme der Entwicklung zu bekommen.

Andere Unstimmigkeiten sin